Zum Kochen ist man nie zu klein

Die aktive Beteiligung von Kindern an der Essenskultur wird durch die Initiative „Miniköche“, die Slow Food Vorarlberg gemeinsam mit engagierten Gastronomen ins Leben gerufen hat, gefördert. Die Kinder lernen, aus saisonalen Zutaten Gerichte zuzubereiten und diese gemeinsam mit ihren Familien zu genießen. „Gemeinsam mit verschiedenen Partnern können die Kinder einen kulinarischen Tagesablauf erleben und mitgestalten, vom Frühstück bis zum Abendessen, dem Einkauf oder der Produktion von Lebensmitteln. Auch der kulturelle, soziale und psychologische Aspekt des Essens soll vermittelt werden. Zudem machen die Kinder gemeinsam mit ihren Familien die Erfahrung, dass zusammen essen verbindet!“ Die ersten Miniköche starteten in Rankweil, wo die Aktion auch dieses Jahr wieder erfolgreich durchgeführt wird, die Ausweitung auf den Bregenzerwald wird heuer noch durchgeführt.
 

Lebendiges Kulturgut

Essen als vielfältiges Kulturgut zu sehen ist zentrales Thema von Slow Food. „Heutzutage wird Essen oft auf seine Funktion reduziert, auf den Gesundheitsaspekt oder seinem Nutzen zur Leistungssteigerung. Es ist jedoch wichtig und bereichernd, sich auch mit den anderen Facetten von Essen auseinanderzusetzen. Essen ist Kultur, ist Genuss, ist Emotionalität.“

Eine Vereinheitlichung der Küchen bedeutet deshalb auch einen großen Kulturverlust. Herr Eller verdeutlicht dies am Beispiel Käsknöpfle: „Früher gab es unzählige Varianten. Jede Region, jedes Dorf hatte sein eigenes Rezept. Heute laufen wir Gefahr, dass diese Vielfalt verflacht wird.“
  

Netzwerke schaffen

Das Schaffen von Kooperationen zwischen Akteuren mit ähnlichen Zielen oder Themen ist für Edgar Eller ein wichtiger Aspekt seiner Arbeit: „Vorarlberg ist ein kleines Land. Hier ist es möglich und sinnvoll, dass sich Gleichgesinnte vernetzen und sich in gemeinsamen Projekten und Aktionen diesem Thema widmen. Ebenso gilt es, Strukturen bzw. regionale Lebensmittelbündnisse zu schaffen, um lokale Produzenten und Konsumenten zusammenzubringen.“

Die Partner von Slow Food Vorarlberg für diverse Veranstaltungen und Aktionen sind vielfältig: Bio Austria, das Bildungszentrum Arbogast, Vorarlberg isst…, lokale Gastronomiebetriebe, die Initiative für traditionelle Nutztierrassen und Kulturpflanzen in Vorarlberg, das Projekt MehrWert der Landesberufsschule Lochau, usw. Allen gemeinsam: Das individuelle Recht auf authentischen, regionalen Genuss.

Den ganzen Artikel ansehen

Weitere Informationen: www.slowfoodvorarlberg.at
 

Lokal Tipp
Bäck Breuss, Ihr Bäck im Oberdorf
6830 Rankweil
Genuss Box